Tag des Gedenkens/ Jom haScho’a

Foto:M.Franke

Am 30. Januar 1933 begann die Zeit des Nationalsozialismus. Zu dieser Zeit lebten 25 jüdische Menschen in Teschenmoschel. Durch die zunehmende Entrechtung und Boykotierung zogen viele weg. Bereits 1938 lebten nur noch 12 jüdische Einwohner in unserem Dorf. Zwei Jahre später waren es nur noch sechs, bis sie im Herbst 1940 aus ihren Häusern geholt wurden und nie wieder kamen. „Tag des Gedenkens/ Jom haScho’a“ weiterlesen