Birkenkopf aktuell 10.12.19

                      Infoabend von Altus am 03.Dez.in Dörrmoschel

Bei der Projektvorstellung in Dörrmoschel waren                      erfreulicherweise viele aus den Gemeinderäten anwesend.

Es wurde schnell klar, dass es lediglich um das erneute Kassieren von Subventionen durch Firma Altus geht. Dörrmoschel und Teschenmoschel jedoch keinen Cent bekommt, aber die Hauptbelastung tragen sollen.

Die alten Anlagen können, lt. Altus noch 20 Jahre laufen.

Wegen Infraschall informierte Altus mit einer Broschüre aus dem Jahr 2013! Altus versuchte die Forschungsergebnisse der  Unimedizin Mainz ( Prof. Vahl) aus April 2018, sowie die Stellungnahme des Umweltbundesamtes vom August 2019 kleinzureden.

Anmerkung:
Das Umweltbundesamt ist unter anderem auch zuständig für die Abwehr von Gesundheitsgefährdungen der Bevölkerung.
Die Aussage des Umweltbundesamtes am 19. 08. 2019 die besagt, dass eine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung durch Infraschall wahrscheinlich ist, kam, nach Kenntnisnahme der Mainzer Forschungsergebnisse von Prof. Vahl.

Helmut Faller,                                                                       Margrit Franke,
VG Ratsmitglied, Bauauschussmitglied                           Mitglied der Gnor

 

Birkenkopf Aktuell

Fa. Altus plant die bestehenden Windanlagen auf dem Birkenkopf durch 2 neue zu ersetzen.
Eine Anlage soll auf dem Gelände der Fa. Altus stehen, die andere auf gemeindeeigenem Grund von Bisterschied.
Hat das höchste Windrad der 3 alten Anlagen eine Höhe von ca.134 m, sollen die neuen Windräder eine gigantische Höhe von 245,5 m haben. Mit einem Rotordurchmesser vom 163 m was eine Rotorfläche von ca, 21.000 qm für ein Windrad ergibt.
Damit man sich mal diese gigantischen Ausmaße vorstellen kann, eine Fotomontage aus der Sicht Dörrmoschels:

Neue Anlagen Birkenkopf
Neue Anlagen Birkenkopf

„Birkenkopf Aktuell“ weiterlesen

Teschenmoschel bekommt ein neues Wappen


Und bestimmt damit seine Zukunft.

Bei einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung des Gemeinderates von Teschenmoschel wurde am vergangenen Freitag Abend ein brisantes und spannendes Thema behandelt.

Die Sache war bei einem Großteil der Bevölkerung auf reges Interesse gestossen und hatte dazu noch zahlreiche Vertreter der internationalen Presse angelockt. Deshalb fand die Sitzung auch im großen Saal des Bürgerhauses statt.

„Teschenmoschel bekommt ein neues Wappen“ weiterlesen

Wenn Geldgier auf Naturschutz trifft!

Im Juni 2016 konnte der Nachweis eines Brutvorkommens von Schwarzstörchen im Donnerbergkreis erbracht werden. Es handelt sich hierbei zum einen um den 2008  in der Rhön geschlüpften und beringten Schwarzstorch mit der Nr.: T8A. Der Partner war nicht beringt. „Wenn Geldgier auf Naturschutz trifft!“ weiterlesen

Es geht vorwärts in der VG-Rockenhausen

Geschafft,

nun müssen wir nicht mehr neidisch auf die Nachbargemeinden schauen.

Teschenmoschel hat endlich sein eigenes Windrad.

Gegen ursprünglich heftigen Widerstand aus der Dorfbevölkerung hat sich doch die Vernunft durchgesetzt. Ein innovativer und sehr engagierter Bürger hat auf seinem Grundstück ein Windrad erstellt.

„Es geht vorwärts in der VG-Rockenhausen“ weiterlesen

Update Windkraftanlage Wellenberg 05/16

Um was geht es?

  • Die Firma JUWI hat bei der Kreisverwaltung Donnersberg eine Genehmigung für Bau und Betrieb einer Windkraftanlage in der Gemarkung Teschenmoschel beantragt.
  • Diese Anlage ist Teil des Windparks Wellenberg II, welcher mit drei Windrädern in der Gemarkung Nussbach und einem Windrad in der Gemarkung Teschenmoschel bestückt werden soll.
  • Der Genehmigungsantrag lag bis 09.05.2016 zur Einsichtnahme für jeden Bürger bei der Kreisverwaltung Donnersberg und VG Rockenhausen aus.

„Update Windkraftanlage Wellenberg 05/16“ weiterlesen