Grillfest 2018

Der Wettergott war uns Teschenmoschlern wieder einmal gnädig, wenn er auch nicht ganz so wohlwollend wie im vergangenen Jahr agierte.

Kurz vor Beginn unserer jährlichen Veranstaltung öffnete er nochmal die Himmelsschleusen und ließ es richtig schön platschen. Doch nach Beginn der Veranstaltung war es auch draußen doch recht angenehm.

Unser Grillmeister war wie immer guter Dinge und legte beschwingt diverse Leckereien auf den Rost.

Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold

Die Stimmung in und um unserem Bürgerhaus war gut, die Kleinsten hatten ihren Spaß und auch die ehemals „Kleinen“ waren sich nicht zu schade ihrem Spieltrieb ausgiebig zu frönen…

Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold

Unser Bürgermeister fungierte wieder als Kassenwart und war sicher erfreut über die rege Teilnahme und den großen Hunger und Durst auf all die Leckereien die da wieder einmal auf´s Buffet gezaubert wurden.

Foto Schneider-Petzold

Leider kam ich zu spät um die feinen Sachen in unangetastetem Zustand abzulichten. Wer nicht dabei war hat Einiges an kulinarischen Feinheiten verpasst. Das Fleisch war wieder einmal von sehr guter Qualität und hervorragend zubereitet, von den Salaten und dem Tsatsiki ganz zu schweigen. Kuchen konnte ich leider nicht mehr, zwecks Platzmangel, probieren, aber ich bin mir sicher dass er in nichts den anderen Gaumenfreuden nachstand.

Foto Schneider-Petzold

Das Cornhole war auch wieder am Start, allerdings waren die meisten Teschenmoschler mit essen, trinken und klönen beschäftigt statt sich dem Geschicklichkeitsspiel zu widmen.

Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold

Doch einen tapferen Recken gab es, der sich der Herausforderung stellte.

Foto Schneider-Petzold

Apropos Herausforderung: Draußen wurde dem kühlen Wetter mit reichlich Holz, Anekdoten, Witzen und einer Feuerschale getrotzt.

Foto Schneider-Petzold

Steffen am Grill hatte den Andrang und die hungrige Ungeduld fest im Griff und ließ sich auch durch gut gemeinte Ratschläge nicht aus der Ruhe bringen. Für mich immer wieder bewundernswert wie er das gelassen und souverän meistert.

Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold

Dank reichlich Holz und einer Feuerschale war es auch des späteren wunderbar, draußen mit den Hartgesottenen zu kalauern und sich über Neuigkeiten und das letztjährige Grillfest auszutauschen.

Als running gag stellten sich zwei vereinsamte vegetarische Würstchen heraus, die trotz Steffens professioneller Anpreisung einfach nicht vom Rost in einen hungrigen Magen wandern wollten.

Ich dachte schon die Tradition der Hexennacht wäre vergessen und verloren, als sich doch noch eine Vertreterin ihrer Zunft zu uns gesellte. Wie sich zeigte sind die Hexen in der Moderne angekommen und mittlerweile durchaus interessant bewaffnet…                                                                                                                                        

Foto Schneider-Petzold
Foto Schneider-Petzold

Es war wieder einmal ein gelungenes Fest, doch zum „hexen“ kam in dieser Nacht von den noch anwesenden wohl keiner mehr, trotz Eriks Vorschlag doch mal richtig zu hexen, da war der Schwung bei uns „Älteren“ dann doch raus.

Vielleicht wird das ja nächstes Jahr besser, ich werde mich jedenfalls dementsprechend rüsten und freue mich schon auf unsere nächste Großveranstaltung wenn es wieder heißt: die Teschenmoscheler Kerwe lebe hoch, hoch, hoch…

Ein Gedanke zu „Grillfest 2018“

  1. Steffen??? P+C??? Schweisser???

    Irgendwer sagte mir mal, man sieht sich immer 2x im Leben….

    Melde Dich mal… wenn Du Dich noch an Mina und Sam erinnerst…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

wp-puzzle.com logo