Wenn Geldgier auf Naturschutz trifft!

Im Juni 2016 konnte der Nachweis eines Brutvorkommens von Schwarzstörchen im Donnerbergkreis erbracht werden. Es handelt sich hierbei zum einen um den 2008  in der Rhön geschlüpften und beringten Schwarzstorch mit der Nr.: T8A. Der Partner war nicht beringt. „Wenn Geldgier auf Naturschutz trifft!“ weiterlesen

Ein neuer Baum für Teschenmoschel

stark2
Foto:H.Stark

Über hundert Jahre hat uns die Linde in der Dorfmitte empfangen. Viel hat sie gesehen. Unsere Hauptstrasse als Schotterpiste, das Milchhäuschen und das Wasserbecken daneben. Viele Geschichten hat sie gehört wenn man sich am „Linnebaum“ traf.  Stolz trotze sie dem Ausbau unserer Hauptstrasse. Sie überstand den Abriss des Milchhäuschens und blühte jedes Jahr zuverlässig. Ihr Platz wo sie stand wurde immer enger, das Streusalz im Winter setzte ihr zu und das lieblos in ihre Rinde genagelte Schild „Naturdenkmal“ ertrug sie mit Fassung.
Damals, als sie gepflanzt wurde, gehörte Teschenmoschel zu Bayern und der Prinzregent Luitpold verwaltete die pfälzischen Gemeinden. Ihm zu Ehren wurde in vielen Orten damals eine Linde gepflanzt. „Ein neuer Baum für Teschenmoschel“ weiterlesen